B123 KEMO Kombi-Bausatz,Lichtschranke, Temp-,Dämmerungsschalter "Restbestand!"

Art.Nr.:
B123 Kemo Bausatz
Lieferzeit:
3-4 Tage
Verfügbarkeit:
1
Gewicht in KG:
0.150
Artikeldatenblatt:
Drucken

7,80 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Nr. B123
Kombi-Bausatz 12V
Lichtschranke - Temperaturschalter - Dämmerungsschalter
Mit diesem "Kombi-Bausatz" kann wahlweise eine Lichtschranke, ein Temperaturschalter (-40ºC...+100ºC), ein Eiswarner oder ein Dämmerungsschalter gebaut werden.
Betriebsspannung: 12 V. Das Relais ist bis max. 6 A belastbar.
Einsatz als Lichtschranke: Lichtschranken dienen dazu, bei der Unterbrechung eines Lichtstrahles durch Personen oder Gegenstände, einen Schaltimpuls auszulösen, mit dem dann Zählwerke, Klingeln usw. betätigt werden. Dazu muß der beiliegende Fototransistor mit einem schwarzen Pappröhrchen gegen seitliches Fremdlicht abgeschirmt werden und dann waagerecht gegenüber einer Lampe montiert werden. Der Fototransistor wird bei "T1" an der Platine montiert.
Jetzt wird die Lampe so ausgerichtet, daß der Lichtstrahl waagerecht in das Pappröhrchen auf den Fototransistor fällt. Das Trimmpoti wird so eingestellt, daß bei ausreichender Beleuchtung das Relais gerade eben abfällt. Wenn jetzt eine Person oder ein Gegenstand den Lichtstrahl unterbricht, zieht das Relais an und es können Zählwerke, Klingeln usw. betätigt werden.

Einsatz als Dämmerungsschalter:
Bei der Verwendung als Dämmerungsschalter wird der Fototransistor bei "T1" angeschlossen. Das Trimmpoti wird so eingestellt, daß das Relais bei Dunkelheit oder Dämmerung anzieht. Jetzt können mit dem Relais Lampen wie Hofbeleuchtung, Hausnummerlicht usw. bei Einbruch der Dunkelheit eingeschaltet werden und bei Tagesanbruch automatisch wieder aus.

Verwendung als Temperaturschalter:
Wenn der beiliegende NTC-Widerstand bei "T1" eingelötet wird, zieht das Relais bei Unterschreiten der vorgewählten Temperatur an und schaltet bei einer Überschreitung der Temperatur ab. Wird der NTC-Widerstand bei "T" eingelötet, schaltet das Relais bei Überschreiten der vorgewählten Temperatur ein und bei kleineren Temperaturen aus. Der NTC-Widerstand ist der "Wärmefühler" der Schaltung und muß an der Stelle angebracht werden, wo die Temperatur überwacht werden soll. Der NTC-Widerstand ist nicht äußerlich isoliert. Wenn er z.B. in Flüssigkeiten getaucht oder an Metallkörpern montiert werden soll (zu deren Temperaturüberwachung), muß der Widerstandskörper vorher isoliert werden (z.B. Eintauchen des NTC-Widerstandes in Flüssigkunststoff, Einkleben in ein Keramikröhrchen usw.). Außerdem ist bei der Einjustierung des Temperatur-Schaltpunktes zu beachten, daß der NTC-Widerstand sich teilweise erst nach ca. 20 Sek. auf die Umgebungstemperatur eingestellt hat.

Hinweis: Wenn im Lichtschrankenbetrieb das Relais bei Unterbrechung des Lichtstrahles ausschalten soll, anstelle einzuschalten, dann muß der Fototransistor bei "T" eingelötet werden.

 

Mit diesem "Kombi-Bausatz" kann wahlweise entweder als Lichtschranke, Temperaturschalter oder Dämmerungsschalter betrieben werden
 

Kundenstimmen:


Autor: Ga.

Ihre Meinung ist gefragt:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:

Bitte beantworten Sie folgende Frage: Welche Farbe hat Rasen?
Ihre Antwort:


Tags: Lichtschranke