M029 KEMO Modul Spannungswandler 6-13V= auf 11-24V=

Art.Nr.:
M029
Lieferzeit:
3-4 Tage
Verfügbarkeit:
11
Gewicht in KG:
0.300
Artikeldatenblatt:
Drucken

23,75 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Nr. M029
Spannungswandler
Eingang: 6...14V= , Ausgang: 11...26V=
Dieser elektronisch geregelte Gleichspannungswandler erzeugt aus einer kleinen Eingangsspannung eine fast doppelt so hohe Ausgangsspannung. Max. Ausgangsstrom: ca. 2 Ampere. Die Ausgangsspannung sinkt bei höherer Belastung (siehe Diagramm). Mit einem zusätzlichen Potentiometer von 500 Ohm lin. kann die Ausgangsspannung nach oben hin begrenzt werden.
Maße: ca. 82 x 72 x 25 mm

Je nach Belastung erwärmt sich das Modul im Dauerbetrieb. Es sollte an einer gut belüfteten Stelle mit dem Kühlwinkel des Moduls an ein gut wärmeableitendes Metallstück montiert werden. Das sollte entweder eine größere, kühlende Metallfläche (Karosserie) oder ein handelsüblicher Rippenkühlkörper mit den Mindestmaßen von ca. 40 x 100 x 100 mm sein. Der Kühlwinkel des Moduls muß plan und fest auf den Kühlkörper aufgeschraubt werden, um einen guten Wärmeübergang zu gewährleisten. Die Kühlung muß so gut sein, daß das Modul am Kühlwinkel im Normalbetrieb nicht über 60º C warm wird. Der Kühlwinkel ist elektrisch mit dem Minuspol an der Klemmleiste des Moduls verbunden. Der Kühlwinkel des Moduls darf daher nicht ohne Isolierung an Karosserien geschraubt werden, die mit dem Pluspol der Eingangsspannung verbunden sind (Kurzschlußgefahr). In den Eingang des Moduls muß eine Vorsicherung von ca. 5 Ampere geschaltet werden (siehe Zeichnung). Das Potentiometer von 500 Ohm linear sollte nur angeschlossen werden, wenn die Ausgangsspannung einen bestimmten Wert nicht überschreiten darf. Sie schließen in diesem Fall ein Voltmeter an den Ausgang des Moduls und regeln das Poti dann so ein, daß die gewünschte Ausgangsspannung angezeigt wird. Das Modul leistet dann nicht mehr die maximal mögliche Ausgangsspannung, sondern begrenzt auf die eingestellte kleinere Spannung. Es können 2 Module direkt parallel geschaltet werden, um die Leistung zu verdoppeln.

Achtung: Das Modul ist nur für Gleichspannung (z.B. Autobatterie) geeignet, nicht für Wechselspannung!
Falscher Anschluß, Kurzschluß, zu hohe Eingangsspannung (> 14,5V) oder mangelnde Kühlung führen zur Zerstörung des Moduls.


Sicherheitshinweise für K E M O - Module

Diese Sicherheitshinweise müssen vor Anschluß des Moduls gelesen werden! Für Personen unter 14 Jahren verboten (er hat keine CE Abnahme als Kinderspielzeug)!
KEMO Module sind nach DIN EN 60065 gefertigt und halten die Sicherheitsanforderungen fertigungsseitig ein. Alle für die Fertigmontage benötigten Sicherheitselemente sind in der Montageanweisung aufgeführt und dürfen aus sicherheitstechnischen Gründen nicht ausgelassen werden. Den Einbau und die Inbetriebnahme dürfen nur autorisierte Personen vornehmen, die auch die Haftung für eventuelle Schäden übernehmen.
Zu beachten sind die Montagehinweise, die der Hersteller zum Komplettieren der Geräte mitliefert. Alle Sicherheitseinrichtungen sind für den dauerhaften Betrieb einzurichten und dürfen zur eigenen Sicherheit nicht unbeachtet gelassen werden, sowie die Bedienungshinweise in der Bedienungsanleitung.
Das Modul darf keinen zu hohen Temperaturen (über 50 º C) und Feuchtigkeit ausgesetzt werden. In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaft für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.
Das Modul kann sich, je nach Belastung, während des Betriebes erwärmen. Es sollte daher so eingebaut werden, daß es gut belüftet wird.
In Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Hobby- und Selbsthilfewerkstätten ist das Betreiben dieser Module durch geschultes Personal verantwortlich zu überwachen.
Plazieren Sie dieses Modul und die Zuleitungen niemals in der Nähe von brennbaren bzw. leicht entzündlichen Materialien (z.B. Vorhänge).
Bei allen Modulen, die mit einer höheren Spannung als 25V in Berührung kommen, müssen die VDE-Sicherheitsbestimmungen beachtet werden! Der Einbau bzw. die Inbetriebnahme darf nur durch eine fachkundige Person erfolgen! Zu den wichtigsten Sicherheitsbestimmungen gehören: Berührungsschutz für alle metallischen Teile, die über 25V Spannung führen können. Zugentlastungen an allen Kabeln! Im Falle eines Defekts können Bauteile oder das Modul platzen! Das Modul bzw. die Platine muß so eingebaut werden, daß in diesem Fall und auch im Brandfall kein Schaden entstehen kann (Einbau in geerdete Metallschränke oder geerdete Metallgehäuse und Vorschalten von Sicherungen).



Checkliste für Fehlersuche:

1) Bei dem Modul darf nur gemäß Anschlußplan und Daten dazu verwendet werden, eine Spannung von 6...14V= auf eine höhere Spannung zu erhöhen. Es ist nicht dazu geeignet, in umgekehrter Funktion eine höhere Spannung in eine niedrigere Spannung umzuwandeln!

2) Zur Installation müssen entsprechend dem hohen Strom, Kabel mit einem Querschnitt von mindestens 1,5 mm² oder dicker verwendet werden (für den Eingang und den Ausgang, das Potentiometer kann auch mit dünnerer Litze angeschlossen werden). Wenn Sie eine zu dünne Litze verwenden, haben Sie hohe Spannungsverluste im Kabel und Sie erreichen nicht die angegebenen Leistungen (Ausgangsspannungen unter Last).

3) Wenn die Kabel zu lang sind (> 2m) können ebenfalls Spannungsverluste im Kabel auftreten.

4) Wenn das Modul zeitweilig funktioniert, dann abschaltet und nach einiger Zeit wieder funktioniert, dann haben Sie keine ausreichende Kühlung! Der Kühlwinkel muß so auf eine Kühlfläche montiert werden, daß der Kühlwinkel nicht heißer als 60º C wird. (Ideal < 40º C).


Bestimmungsgemäße Verwendung:

Erhöhung der Ausgangsspannung von Auto- oder Motorrad-Batterien mit einer Nennspannung von 6V= oder 12V= um daran Geräte zu betreiben, die eine höhere Betriebsspannung brauchen (Autoradios, CB-Sender, Verstärker, Amateurfunksender usw.)

 

 

Kundenstimmen:


Autor: Ga.

Ihre Meinung ist gefragt:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:

Bitte beantworten Sie folgende Frage: Welche Farbe hat die Sonne?
Ihre Antwort:


Tags: Spannungswandler